Interesse?
0160 95453630

VHDPlus

 

 

Die Idee

Viele Startups setzen Moderne Technologien ein und entwickeln Prototypen, um ihre Ideen umzusetzen. Leider zeigt die Realität, dass Ideen häufig verworfen werden, weil die Umsetzung zu kompliziert geworden wäre.
FPGAs gehören zu einer der leistungsstärksten und flexibelsten Technologien in der Mikroelektronik, weshalb sie bereits in vielen intelligenten, innovativen und zukunftsweisenden Produkten eingesetzt werden. Während ein Mikrocontroller alle Berechnungen nacheinander durchführt, geschieht in einem FPGA alles parallel. Nur im Gegensatz zu Mikrocontrollern sind FPGAs noch vor allem großen Firmen mit Spezialisten vorbehalten, da die FPGA Programmierung kompliziert und nicht einfach zu erlernen ist.
Daher hat sich das Gründer-Duo von VHDPlus es sich im Jahre 2019 zur Mission gemacht die Technologien der Zukunft allen Tüftlern, Universitäten, Startups und Firmen einfach zugänglich zu machen, damit mehr Leute nicht aufgeben und ihre Ideen umsetzen können.
Mit der VHDPlus IDE bieten sie eine Softwarelösung, die jeden Schritt der FPGA Entwicklung vereint, vereinfacht und beschleunigt. Dazu gibt es ein Umfassendes Angebot an Beispielen, Tutorials und Möglichkeiten zum Austausch um nicht nur die Bedienung, sondern auch das Erlernen zu vereinfachen. Da das den Gründern aber noch nicht genug war, haben sie auch eine neue Programmiersprache erfunden. Diese ermöglicht es mit Vorkenntnissen in der Softwareentwicklung sehr schnell erste Programme zu schreiben, ohne dabei Einbußen in der Rechenleistung zu haben.
In der Betaversion konnten bereits hunderte Tüftler, Entwickler, Studenten und Universitäten die Software testen und sich überzeugen. Das soll aber nur der Anfang sein auf dem Weg die FPGA Programmierung zu revolutionieren.

 

 

Das Team

Die Gründer Hendrik Mennen und Leon Beier sind beide mit 22 zwar noch jung, aber bereits reich an Erfahrungen.
Hendrik hat 2015 bereits mit der Spieleentwicklung angefangen. Neben verschiedenen kleineren und größeren Projekten hat er schon Glücksspielwebsites entworfen, unterschiedliche Apps und Bots entwickelt und sich somit perfekt für die Umsetzung dieses Umfangreichen Projektes vorbereitet.
Als passende Ergänzung zu dem Software Know-How beschäftigt sich Leon auch schon seit der Schule mit verschiedenen Elektronik Projekten. Erst vor allem mit Mikrocontrollern, bis er seine Ideen nicht mehr umsetzen konnte und die Möglichkeiten von FPGAs für sich entdeckt hat. Da das Erlernen jedoch sehr lange und schwer war hat er sich neben seinem Elektrotechnik Studium damit beschäftigt anderen Beginnern diesen Aufwand zu ersparen.

 

 

Finanziert von:

+ Niedersachsen

In Kooperation mit:

Innovationscentrum Osnabrück
Windel
Fip Öl
apetito
slashwhy
Agravis