Interesse?
0160 9915 2767

Paltech Robotics

 

 

Die Idee

Mit unseren Feldrobotern lösen wir eines der größten Probleme von Bio-Milchbauern: die Unkrautbekämpfung im Grünland (Ampfer, Kreuzkraut).

Problem

Im Grünland verursachen Unkräuter wie Ampfer und Kreuzkraut hohe Ertragsverluste und sogar den Tod von Kühen und Pferden, wenn diese auf Wiesen und Weiden die Überhand gewinnen. Da die EU-Öko-Verordnung Bio-Landwirten den Einsatz von Herbiziden untersagt, müssen diese auf die sehr arbeits- und zeitintensive händische Bekämpfung zurückgreifen. Dies ist mit einem vierzigfachen Mehraufwand verbunden.

Unser Produkt

Wir bieten dem Biolandwirten die erste automatisierte herbizidfreie Alternative an. Mehrere Roboter, unterstützt von einer Drohne, werden eingesetzt, um die Unkräuter zu erkennen und mechanisch zu bekämpfen. Hiermit kann der Landwirt bis zu 99% der Zeit, die zur Unkrautbekämpfung benötigt wird, sparen (als Dienstleistung). Im Gegensatz zu den Ansätzen von anderen Feldrobotern können mit unserem Bekämpfungsmechanismus auch wurzelstarke Unkräuter wie Ampfer effektiv bekämpft werden. Da die Lösung ohne Herbizide auskommt, ist sie zudem EU-Öko-Verordnungskonform.

 

 

Das Team

Seit der Umstellung des Familienbetriebs im Allgäu auf Bio haben die Gründer Florian (29) und Felix Schiegg (27) oft selbst händisch Ampfer stechen dürfen. Mangels Alternativen auf dem Markt begannen Sie 2019, unterstützt durch ihren chilenischen Stiefvater Jorge Decombe (57), mit der Konzeption um Umsetzung einer automatisierten Alternative. Florians Kernkompetenzen liegen in den Bereichen Energie- & Sensorsysteme, Automatisierung und kooperativer Positionierung. Durch seinen zweiten Master in TUM Management bringt er auch wichtige Kompetenzen im Finanzbereich mit. Felix hat einen Master in Robotik (TUM) und hat sich auf die Bereiche Bilderkennung, künstliche Intelligenz und Automatisierung spezialisiert. Jorge ist gelernter Agraringenieur und erfahrener Maschinenbauer.

 

 

Finanziert von:

+ Niedersachsen

In Kooperation mit:

Innovationscentrum Osnabrück
slashwhy
Fip Öl
apetito
Windel
Agravis