Der Hightech Inkubator für Farm, Food und AI aus Niedersachsen für Deutschland

Das Growhouse ist ein Inkubator mit dem Fokus auf Startups aus den Bereichen Farm, Food und Künstliche Intelligenz.

Mit seinem Konsortium bestehend aus dem Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik, der Aloys und Brigitte Coppenrath Stiftung und der Seedhouse Accelerator GmbH bieten wir als multicorporate Inkubator eine Plattform für Spinoffs, Startups, Forschungseinrichtungen sowie etablierte Mittelständler und Konzerne. Dabei haben sich die Unternehmen einen fairen Umgang untereinander und mit den Innovationsprojekten auf die Fahnen geschrieben. Mit unseren zahlreichen Partnern aus der Wirtschaft, Hochschulen, Politik, öffentlicher Hand und allen anderen thematisch angesiedelten Organisationen verstehen wir uns als zentrale Schnittstelle zwischen den relevanten Stakeholdern und Startups.

Alle Teilnehmer des Inkubationsprogramms (bis zu 2 Jahre) bekommen über das Growhouse Zugang zu Netzwerken und Mentoren aus der Entscheiderebene zahlreicher zum Teil weltweit führender Unternehmen. Ihr könnt eure eigenen strategischen Überlegungen einbringen, welche Mentoren für euch am besten sind, da wir für jedes einzelne Startup-Projekt einen Beratungs-Maßanzug schneidern.

Während des Inkubations-Programms unterstützen wir euch dabei forschungsintensive Hightech-Lösungen in den Markt zu bringen. Weiterhin helfen wir euch bei der Finanzierung eures Vorhabens. Einerseits durch die Programmförderung i.H.v. bis zu 200.000 Euro und weitere relevante Förderungen und Drittelmittelprojekte für junge Startups aus den Bereichen. Andererseits besteht ein sehr gutes Netzwerk zu Investoren, u.a. durch die Seedhouse Beteiligungs GmbH, aber auch das Scalehouse als neu geschaffener VC-Fonds oder auch externe Risikokapitalgeber. Zu jedem Zeitpunkt behaltet ihr die Kontrolle über euer Startup-Projekt und wir unterstützen euch dabei erfolgreich zu werden!

Das Growhouse befindet sich direkt in einem lebhaften Startup-Ökosystem am bestehenden Seedhouse-Campus, der perspektivisch in das Coppenrath Innovation Centre zieht und / oder am Food-Science and Technology Campus Artland.

 

Eckpunkte zum Programm

  • Maximal 200.000 EURO Förderung für Personalkosten, Beratungskosten und im kleineren Rahmen Sachkosten unter der Kleinbehilferegelung für Startups bzw. gegründete Unternehmen
  • Bei personenbezogenen Stipendien vor der Gründung werden je nach Abschluss 1000 bis 2000 Euro monatlich pro Teammitglied in einem personenbezogenen Stipendium bis Ende 2023 und zuzüglich mögliche Sachkosten unter der Kleinbeihilferegelung gefördert
  • Förderung durch das Growhouse und seine Infrastruktur
    • Fachpersonal in den Themen Farm, Food und AI
    • Workshops, Vorträge und internes Coaching
    • Mentoring durch Branchenexpert:innen
    • Büroinfrastruktur, Hightech-Werkstatt und Veranstaltungsräume auf einem innovativen Campus im Wissenschaftspark in Osnabrück und / oder auf dem internationalen Food Science and Technology Campus Artland beim Forschungsinstitut des Deutschen Instituts für Lebensmitteltechnik in Quakenbrück
    • Große Startup-Community der einschlägigen Branchen mit hervorragendem Netzwerk
 

Dieses Programm ist initiiert vom Land Niedersachsen und wird in Kooperation mit der Seedhouse Accelerator GmbH, dem Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik und der Aloys und Brigitte Coppenrath Stiftung umgesetzt.

Bei Fragen könnt ihr euch an hallo@seedhouse oder 016095453630 wenden.

 
aaseedhouseblackwhite
DIL

*Haftungsausschluss: Das Projekt und die Förderungen der Startups, Spinoffs und Personen läuft unter Vorbehalt der Zusage durch die NBank und des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung. Der Auswahlprozess wird anhand der im Bewerbungsformular aufgezeigten Fragestellungen durchgeführt, um die Vergleichbarkeit zwischen den Projekten zu ermöglichen.

 

Finanziert von:

+ Niedersachsen

In Kooperation mit:

Innovationscentrum Osnabrück
Fip Öl
slashwhy
Agravis
apetito
Windel